3.5 Land Tirol

Als drittes startete das Tiroler Datenportal data.tirol.gv.at am 2. April 2012 mit 13 Datensätzen, seitdem kamen sieben weiteren hinzu [vgl. Tratter 2012: 2]. Bist dato wurden keine Anwendungen rückgemeldet (http://www.tirol.gv.at/applikationen/e-government/data/anwendungen-aus-ogd/ am 28.09.2012) [Stand: 28.09.2012]. Alle Tiroler Daten liegen als Shapefiles (s. Shapefile) vor und der Datensatz zu den Mountainbike-Routen zusätzlich noch in den Formaten GPX (s. GPX) und KML (s. KML).

In einer Anfragebeantwortung vom 18.07.2012 gibt Landesrat Johannes Tratter an, dass in Tirol etwa drei Datensätze pro Monat freigegeben werden sollen. Zunächst sind demnach noch Daten zu Burgen und Schlössern, Sportstätten, digitale Geländemodelle, Orthofotos, Aufstiegshilfen und Naturrodelbahnen zur Veröffentlichung vorgesehen. Die Bereitstellung von Daten zu Gemeinde- und Waldgrenzen wurde von Land Tirol abgelehnt, da diese im Eigentum den BEV stehen. vgl. Tratter 2012: 2ff.

Verwendete Literatur

Tags ,

Interessante Webseiten

Interessante Dokumente