4.2.6 JPG – Joint Photographic Experts Group

Als Verfahren mit verlustbehafteter Kompression ist JPG (auch JPEG) zur Speicherung und Wiedergabe von Rasterdateien mit fließenden Farbverläufen geeignet. Durch die starke Kompression haben diese Bilder einen niedrigen Speicherbedarf. Im aktuellen Zusammenhang werden JPGs vor allem für Luftbilder und Grundkarten verwendet die zum schnellen Datentransfer gedacht sind, etwa die Kacheln der Satellitenbilder und der Flächen-Mehrzweckkarte der Stadt Wien, die über die entsprechende WMTS-Schnittstelle (s. WMTS) angesprochen werden können. Mit Hilfe eines Worldfiles (.jpw) können die Bilder georeferenziert werden.

Tags , , , ,