4.2.15 WFS – Web Feature Service

Das Web Feature Service ist ein Dienst, um Geodaten (im Vektorformat) in ihrer Originalausprägung abzurufen. Konkret bedeutet das, dass die Geodaten nicht in ‚dumme‘ Rasterbilder übersetzt werden, sondern sowohl die Koordinaten als auch die Attribute dieser Geodaten in einer strukturierten Form (in der Regel auf Basis standardisierter XML-Tags, z.B. im Dateiformat Geography Markup Language, GML) übermittelt werden. Dieser Dienst maximiert den Gestaltungsspielraum der Weiterverwendung der Geodaten. […] Sollen die mittels WFS abgerufenen Geodaten kartographisch visualisiert werden, muss eine entsprechende Visualisierungsvorschrift erstellt werden, da die kartographische Repräsentation nicht Bestandteil der WFS Spezifikation ist. Der WFS eignet sich daher ideal zum Abfragen von zu den Geodaten gespeicherten Informationen/Attributen beziehungsweise zum Herunterladen eines Geodatensatzes.Wien 10. Derzeit bieten Wien und Salzburg Daten über die Schnittstelle WFS an. Das WFS wurde von OGC entwickelt.

Verwendete Literatur

Tags ,