4.1 Technische Voraussetzungen

Für das Betreiben einer OGD Plattform ist zunächst einmal ein Webserver notwendig. Die meisten öffentlichen Institutionen integrieren die Daten einfach in ihre bestehenden Webauftritte. Beim Bundesrechenzentrum (BRZ) entschied man sich, das Bundesportal data.gv.at vollkommen mit Open Source Komponenten zu realisieren. Dabei kommt unter anderem das Datenverwaltungssystem CKAN zum Einsatz vgl. data.gv.at 1. „CKAN steht für Comprehensive Knowledge Archive Network, es ist ein Register für offenes Wissen in Form von Paketen und Projekten. CKAN ermöglicht das einfache Finden, Teilen und Weiterverarbeiten von offenen Inhalten und Daten, besonders in maschinenlesbaren Formaten. Es handelt sich bei CKAN um Open-Source-Software, mit der Datenkataloge betrieben werden können.Krabina 2011: 23f. CKAN wird darüber hinaus auch von den Städten Linz und Graz verwendet. Ein weiterer Vorteil von CKAN ist, dass es neben der Anwendung im Browser auch über ein Application Programming Interface (API) angesprochen werden kann vgl. CKAN. Die Stadt Wien integrierte ihr OGD-Portal in das stadteigene Content Management System, die Geodaten kommen von den ViennaGIS-Servern vgl. Wien 3.

Verwendete Literatur

Tags ,

Interessante Webseiten